Ihre Hundeheilpraxis
Ihre Hundeheilpraxis

Beratungsbeispiele

In den folgenden Beispielen aus dem Alltag von Canis Sodalis - der Hundeheilpraxis finden Sie sich vielleicht selbst wieder. Ist Ihr Fall nicht dabei, keine Sorge - wir schauen nach einem intensiven Gespräch welche Strategie zu Ihnen passen kann.

 

  • Ihr Hund ist ein sanfter Schmuser, aber wenn Sie sich ihm beim Fressen nähern, knurrt er sie an?
  • Er liegt breit in Ihrem Bett und verteidigt sein Platz, wenn Sie dazu kommen?
  • Ihr Besuch klingelt an der Tür und Ihr Hund saust lautstark bellend an Ihnen vorbei, um Ihren Besuch in Empfang zu nehmen?
  • Nachbars Hund hat er zum "Fressen gern"?

 

Wenn Ihnen das oder eines der unten genannten Beispiele bekannt vorkommt und Sie gerne etwas ändern möchten, sind Sie bei Canis Soadalis - der Hundeheilpraxis richtig.

 

  • Zerren an der Leine
  • Ressourcenverteidigung
  • "Stehlen" von Lebensmitteln
  • Stubenreinheit
  • Alleine bleiben

 

Wer ist hier Rudelführer?

Ihr Hund hat "Unarten", die Sie zum Verzweifeln bringen? Keine Panik, in der Regel besteht hier nur ein Kommunikationsproblem zwischen Hund und Halter.

 

Leider wurde/ wird der Hund oft vermenschlicht oder schlicht fehlverstanden. In vielen Ratgebern werden immer noch Tipps wie: "Nase ins Pipi stecken, wenn ihr Hund nicht stubenrein ist." oder " was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr." gegeben. Das hat zur Folge, dass viele Hundebesitzer verunsichert sind, wie sie nun richtig handeln sollen.

 

Durch artgerechte Zusammenarbeit erfahren Sie, was ihr Hund wirklich braucht und was er Ihnen mit seinem Verhalten sagen möchte.

 

Egal welches Problem Sie haben, hier finden Sie ein offenes Ohr und Unterstützung.

Was sagt der Hund?

Die Sprache des Hundes kann von jedem Menschen gelernt werden, um im Anschluss artgerecht miteinander kommunizieren zu können. Sie kennen diese Situation sicher aus dem Urlaub: Man redet zwar kein Spanisch, kann allerdings trotzdem im Restaurant bestellen und sich bedanken.

 

Mit wenigen Hilfestellungen erklären wir von Canis Sodalis Ihnen, was ihr Hund von Ihnen möchte und wie Sie "antworten" können. Wer weiß, vielleicht sprechen Sie ja bald fließend hündisch?

 

Denken Sie nun nur nicht, Hunde können Nichts von der menschlichen Sprache lernen. Sicher, sie können keine Worte sagen, doch lachen hat schon der ein oder andere Hund gelernt. Ein Hund ist durchaus im Stande die non-verbale Sprache seines Menschen zu verstehn.

 

 

Entspannt in allen Dingen

Selbst Baustellenlärm und Dreck halten einen ausgeglichen Hund nicht vom einem Nickerchen ab!