Traditionelle chinesische Veterinärmedizin

Seit mehreren tausend Jahren, wird die traditionelle chinesische Medizin sehr erfolgreich angewandt. Der medizinische Ansatz umfasst mehrere sogenannte Säulen.

Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass die Lebensenergie Qi Grundlage jeder Substanz ist und allem Lebendigen innewohnt. So sagt man, dass der Großteil der Krankheiten entsteht, weil der Organismus aus dem Gleichgewicht gekommen ist. 

Die Lebensenergie Qi erfüllt hierbei differenzierte Aufgaben:

Sie schützt, ernährt, erwärmt, transportiert, kontrolliert und verwandelt. Gesundheit liegt dann vor, wenn die Lebensenergie ausgewogen vorhanden ist. Diese tauscht sich aus und kann im Organismus ungehindert fließen.

 

Stagniert die Lebensenergie führt dies zu Krankheiten.

Jedem Organ wird ein Meridian zugeordnet, welcher keine Blockaden oder Störungen aufweisen sollte. 

 

Mit diesem Ansatz betrachtet die TCM den Körper als Ganzes und setzt dort an, wo das Ungleichgewicht entsteht.

Behandlungsformen wie:

 

Akupressur, Kräuter, Wärme und Ernährung lösen die Blockaden und bringen sanft das Gleichgewicht zurück.

Die TCVM hat sich auf den tierischen Bereich spezialisiert und zeigt auch hier eine ganzheitliche Wirkung.

Lassen Sie Ihren Hund von einer Behandlung profitieren und stärken Sie damit seine Lebensenergie und das Gleichgewicht des Organismus.

traditionalle chinesische Veterinärmdzin